Kochrezepte für dein Tier

gesundkochen

Hast du Kochrezepte für Hunde- oder Katzenfutter?

Uns ist bewusst das es schon diverse Website mit Rezepten von guten bis sehr guten Hunde- / Tierfutterseiten gibt. Wir möchten hier das Rad auch nicht neu erfinden. Aber vielleicht hast du ja ein Kochrezept das du gern mal für dein Tier zubereitest, das vielleicht dazu noch gesund und lecker ist?

Gesund und lecker, schließt sich das nicht aus? Kann sein, kann nicht sein. Wer will das schon entscheiden, die Hauptsache ist das es deinem Tier schmeckt. Und das tut es sicher denn du hast es ausprobiert.

Schreib uns einfach eine Email, schick ein Bild davon, das Rezept und wir werden es veröffentlichen. Wir teilen es gerne mit den Freunden von Angsthund e.V.

Je nachdem wie die Resonanz ist werden wir unser Angebot um ein besseres Tool erweitern. Es gibt, wie bei Food Bloggern ein Tool das Rezepte besser darstellt, aber wir wollen erst einmal die Resonanz abwarten. Vielleicht löschen wir auch die Seite wieder. Bis dahin erst einmal nur die einfache Form, also ein Bild und das Rezept.

Danke für euer Interesse

Quelle:

Hundefutter selber kochen – was musst Du beachten?

 

Als Faustregel gilt, dass eine Hundemahlzeit aus Fleisch, Knochen, Innereien, Fisch und aus pflanzlichen Zutaten bestehen sollte. Ebenso wie bei uns Menschen sollte auch das Hunde-Futter immer abwechslungsreich sein. Obst und Gemüse muss immer gut püriert werden, damit der Hund die Nährstoffe auch aufnehmen kann.

Ob Du Deinem Hund noch zusätzliche Nahrungs-Ergänzungsmittel zufüttern musst, damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt, kann Dir Dein Tierarzt sagen. Da es bei gekochten Mahlzeiten immer zu Nährstoffverlusten kommt, solltest Du einmal über das Barfen nachdenken.

Hierzu haben wir einen ausführlichen Bericht für Dich geschrieben, wo du erfährst, was beim Barfen beachtet werden muss und wie es funktioniert.

bitte Spende
bitte Spende
werde Pate
werde Pate
werde Mitglied
werde Mitglied
unsere Hunde
unsere Hunde
Views: 20
Nach oben scrollen